Gewerbegebiete

Zielsetzung

 

Aktive Mitwirkung bei der strukturellen Entwicklung der Eutinger Gewerbegebiete

 

Die Struktur der Gewerbegebiete hat einen wesentlichen Einfluss auf das Image der Gemeinde sowie ihre Attraktivität für bereits ansässige und potentielle Bürger und Gewerbetreibende - und natürlich auch auf die Einnahmen der Gemeinde.

Suchkriterien für "Nette Nachbarn"


Unter Berücksichtigung der o.g. Zielsetzung, setzt sich die UNI dafür ein, neue Gewerbeansiedelungen nach konkret definierten Kriterien zu beurteilen. Hier der Vorschlag der UNI:

  • produzierendes Gewerbe ohne schädliche Emissionen und Lärmbelästigung
  • Unternehmen mit einem attraktiven Verhältnis von neu geschaffenen Arbeitsplätzen pro verbauter Fläche (Kennzahl festlegen!)
  • Lokale Gewerbesteuerzahler
  • Unternehmen, die keinen übermäßigen (Definition!) Schwerlastverkehr generieren - das zentrale Thema des Bürgerentscheids von 2016.

UNI Mitglieder-Befragung zum Interkommunalen Gewerbegebiet (IKG) "Rottenburg/Eutingen"


Um ein repräsentatives Meinungsbild der UNI zum diesem Thema zu erhalten, wurde im Oktober 2020 eine Mitglieder-Befragung durchgeführt.

Alle 32 Mitgliedsfirmen der UNI haben sich an dieser Aktion beteiligt! 

Die Ergebnisse der Umfrage wurden Herrn BM Jöchle und allen Gemeinderäten als Input für ihre Entscheidungsfindung zur Verfügung gestellt.

Die Ergebnisse der Umfrage entnehmen Sie folgendem pdf Download.

UNI Mitglieder-Befragung zum IKG Rottenburg/Eutingen
20 UNI Umfrage IKG.pdf
PDF-Dokument [461.5 KB]

Details zum Gewerbegebiet Hummelberg finden Sie >>> hier!